DIE SELBSTHILFE-KONTAKTSTELLEN FÜR NIEDERBAYERN: LANDSHUT UND DEGGENDORF

16. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung bis 28. Mai verlängert

27.04.2022
Das Bayerische Kabinett hat in der Sitzung vom 26.04.2022 u. a. die 16. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung  um weitere vier Wochen, bis einschließlich 28. Mai 2022, verlängert. 

Die Lesefassung der 16. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (Stand 01.04.) ist auf der Internetseite des bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege abrufbar. Unter „häufig gestellten Fragen“ https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/haeufig-gestellte-fragen/ findet sich seit Mitte April keinen Extra-Passus zu Selbsthilfegruppen mehr, da nicht nur die Regelungen für normale Gruppentreffen, sondern auch für  Veranstaltungen (für Selbsthilfegruppen) aufgehoben wurden. Endlich können sich also Selbsthilfegruppen wieder treffen, wie Sie es selbst richtig finden.

Wir empfehlen aber nach wie vor das Tragen von Masken, wenn der Abstand von 1,5 Meter nicht eingehalten werden kann und weiter achtsam miteinander umzugehen, denn die Inzidenzen sind ja nach wie vor hoch.

Hier geht’s zur konsolidierten Lesefassung:
https://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BayIfSMV_16/true

Am 12.04.2022 wurde außerdem die geänderte AV Isolation bekannt gemacht, die ab dem 13.04.2022 in Kraft getreten ist. Die Isolation nach einem positiven Corona-Test wurde bei Symptomfreiheit auf fünf Tage verkürzt. Für Kontaktpersonen gilt künftig keine Quarantäne mehr. Mehr dazu finden Sie in der Pressemitteilung der Bayerischen Staatsregierung.  

siehe auch: www.seko-bayern.de