DIE SELBSTHILFE-KONTAKTSTELLEN FÜR NIEDERBAYERN: LANDSHUT UND DEGGENDORF

Liebe Selbsthilfeinteressierte,

Liebe Kolleg*innen,

Sehr geehrte Kooperationspartner*innen,

Heute möchten wir Ihnen das neueste „Projekt“ der Selbsthilfekontaktstelle für Niederbayern vorstellen: unseren Newsletter.

Sie können Ihn gern hier herunterladen, oder eine Email an info@selbsthilfe-niederbayern schicken, Betreff: Newsletter, dann nehmen wir Sie gern in unseren Verteiler auf.

Zusammenfassung der neuen Regeln für Selbsthilfegruppen:

  • Die 3-G-Regel gilt für Selbsthilfegruppen ab einer Inzidenz von 35.
  • Nichtgeimpfte Personen können mit einem negativen Selbsttest unter Aufsicht an der Gruppe teilnehmen (oder: PoC-Antigentest oder PCR-Test).
  • Eine nichtgeimpfte Gruppenverantwortliche (oder Gruppenleitung) ist von der Testpflicht befreit.
  • Alle geimpften und genesenen Personen sind zusätzlich von der Testpflicht ausgenommen.

Ausnahmen der 3 G-Regel:

  • Die Gruppe wird von einer therapeutischen oder medizinischen Fachkraft geleitet, die diese Aufgabe innerhalb ihrer Berufstätigkeit übernimmt.
  • Die Gruppe trifft sich privat.

Achtung: diese Regeln gelten, solange die Krankenhausampel auf Grün steht. Dies ist momentan der Fall.

siehe auch: www.seko-bayern.de

Veranstaltungen finden in den Selbsthilfe-Kontaktstellen für Niederbayern - Landshut und Deggendorf - wieder statt. Auch die Treffen der Selbsthilfegruppen haben ihre Treffen teilweise wieder aufgenommen.

Wir sind aber weiterhin für Sie zu unseren Sprechzeiten telefonisch sowie per E-Mail erreichbar.

Für Informationen zu den entsprechenden Selbsthilfegruppen können Sie sich gerne an uns wenden.

Aktuelle Informationen zur Situation finden Sie auf der Homepage der
Seko Bayern: www.seko-bayern.de.

 

 Am 9.Juli 2021 wurden in Landshut zwölf der insgesamt 38 Jubilare unserer Selbsthilfegruppen in Niederbayern persönlich geehrt.

Frau Honemann und Frau Laue, die Nachfolgerinnen in der Leitung der Selbsthilfe-Kontaktstelle für Niederbayern begrüßten die Anwesenden und sprachen ihren Dank für die langjährige Tätigkeit aus. Sie überreichten den Gruppensprecher*innen stellvertretend für ihre Gruppen eine Urkunde und ein kleines Präsent.

Die Gruppeninventur geht nächstes Jahr in die vierte Runde und wird an sieben Standorten in ganz Bayern durchgeführt. Ab diesem Jahr gibt es auch die Gruppeninventur „dahoam“, diese Form soll vor allem mobilitätseinge-schränkte Gruppen ansprechen, die nicht oder nur schwer reisen können. Alle Infos zum Inhalt der Gruppeninventur, den Terminen sowie "Gruppeninventur dahoam" können Sie hier einsehen und herunterladen.     Gruppeninventur 2020 Deckblatt
 

 

Deckblatt

Im Wegweiser für Selbsthilfegruppen in Niederbayern sind rund 400 Selbsthilfegruppen zu verschiedenen Themen erfasst.
Erarbeitet wurde er von den Selbsthilfe-Kontaktstellen Landshut und Deggendorf in Zusammenarbeit mit den Selbsthilfegruppen, denen wir für ihr ehrenamtliches Engagement in der Selbsthilfe herzlich danken.

2022 ist eine Neuauflage geplant. Bitte wenden Sie sich an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , wenn Sie mit Ihrer Selbsthilfegruppe aufgenommen werden möchten.

Achtung! Geänderte Sprechzeiten für Deggendorf:

Mo-Mi:  9:00 - 12:00 Uhr

Do:     14:00 - 18:00 Uhr und nach Vereinbarung

Persönliche Termine nach Vereinbarung

Immer mehr Menschen nehmen die Selbsthilfe als eine Möglichkeit der Eigenverantwortung wahr, vor allem im gesundheits-, aber auch im psycho-sozialen und gesellschaftlichen Bereich.
Die Selbsthilfe-Kontaktstellen beraten und informieren zum Thema Selbsthilfe und sind für die Unterstützung der rund 500 verschiedenen Selbsthilfegruppen in Niederbayern zuständig.

Unser Tätigkeitsgebiet umfasst ganz Niederbayern, die Leistungen der Selbsthilfekontaktstelle sind kostenfrei.